Posted on

Wo die Güte und die Liebe wohnt / Oktober 2017

Wo die Güte und die Liebe wohnt

So., 8. Oktober 2017,
Kirche der Ursulinenschule, Köln

Plakat "Wo die Güte und die Liebe wohnt"
Plakat „Wo die Güte und die Liebe wohnt“

Kammerchor Cantamo Köln
Flöte: Peter Conrady
Orgel: Barbara Bannasch
Leitung: Vincent Heitzer

Das Konzert stand im Zusammenhang mit und war eine thematische Fortführung von unseren Konzerten im November 2016, die wir zu dem Thema Menschenrechte veranstaltet hatten.
Im Oktober wurde in der Kirche der Ursulinenschule das sogenannten „Flüchtlingsboot“ ausgestellt – ein Holzboot aus Libyen, das auf die Situation von Flüchtlingen, die über das Mittelmeer fliehen, aufmerksam machen  soll.
Hier knüpfte unser Konzert an, indem die musikalische Auseinandersetzung mit „CARITAS“, die Komponisten über Jahrhunderte inspiriert hat, aufgezeigt wird.

  • Thomas Tallis – If ye love me
  • John Stainer – God so loved the world
  • Heiner Bartsch – Mighty god of love
  • Philip Stopford – Be thou my vision
  • Maurice Duruflé – Ubi caritas
  • Charles Villier Stanford – Beati quorum via
  • Marcus Dahm – Zuflucht
  • Stefan Esser – Um mein Leben
  • Ola Gjeilo – Ubi caritas
  • Vytautas Miskinis – Cantate domino
  • Felix Mendelssohn Bartholdy – Jauchzet dem Herrn
  • Randall Thompson – Alleluia
  • Arvo Pärt – The Beatitudes
  • Audrey Snyder – Ubi caritas
  • Morten Lauridsen – Ubi cartias

Das Konzert wurde gefördert vom Landesmusikrat NRW.

Posted on

DIE HIMMEL DER ERDE / November und Dezember 2016

DIE HIMMEL DER ERDE

13 Vertonungen der Menschenrechte von 13 Komponist/innen

Plakat "DIE HIMMEL DER ERDE"
Plakat „DIE HIMMEL DER ERDE“

Fr., 5. November 2016, Kunst-Station St. Peter Köln
(Uraufführung)
So., 13. November 2016, Friedenskirche Leverkusen-Schlebusch
(im Rahmen des 2. Leverkusener Friedenskonzerts)
So., 20. November 2016, St. Aposteln Köln
(im Rahmen des 9. Ökumenisches Kirchenmusikfestivals)
Sa., 10. Dezember 2016, Johanneskirche Düsseldorf
(Konzert zum Tag der Menschenrechte)

Kammerchor Cantamo Köln
Vokalzeit Köln

Klavier: Daniel Kirchmann
Leitung: Vincent Heitzer

Programmheft als pdf-Datei zum Download

Programm:

  • „1. Satz Präambel“, Martina Schäfer, St. Gallen/SUI
  • „Nr. 1: ‚Artikel 1‘ aus ‚Nirgend ein Ort‘ für Kammerchor und Klavier“, Gernot Tschirwitz, Würzburg/Schwanfeld
  • „Beatitudines 2016“, Hartmut Neubauer, Köln
  • „Alle Menschen sind frei und gleich“, Heiner Bartsch, Köln
  • „Zuflucht“, Marcus Dahm, Troisdorf
  • „Erklärung der Menschenrechte 1948“, Friedrich Radermacher, Hilden
  • „Um mein Leben… Motette über Artikel 14 der AEMR und Psalm 142,5“, Stefan Esser, Leverkusen
  • „1nvictu8“, Magnus Piontek, Dresden
  • „Meinungsfreiheit“, Klaus Wallrath, Düsseldorf
  • „Barmherzigkeit“, Michael Wülker, Brühl
  • „Jeder…?“, Jenö Hajdu, Salzburg/AUT
  • „Die Weisheit erzieht ihre Kinder“, Michael Villmow, Köln
  • „Sapientia“, Bernhard Blitsch, Meckenheim
  • „Nr. 5: ‚Epilog‘ aus ‚Nirgend ein Ort‘ für Kammerchor und Klavier“, Gernot Tschirwitz, Würzburg/Schwanfeld

 

Konzertankündigung im DomRadio:

Konzertankündigung im WDR3:

 

Kurzer Bericht von der Uraufführung am 5.11.16 in der Kunst-Station St. Peter in Köln.

 

Ausschnitte aus dem Konzert am 10.12.2016 in der Johanneskirche Düsseldorf:

 

 

Das Konzert wurde gefördert vom Landesmusikrat NRW.

Logo_LMR_RGB_WEB foerderlogo-nrw_web