Über uns

der Chor

Gruppenfoto Kammerchor Cantamo

Der Kammerchor Cantamo Köln wurde von Mitgliedern des 2008 aufgelösten Kammerchors an der Melanchthonkirche/Köln-Zollstock als selbständiger Verein gegründet.
Das Repertoire des Chores umfasst seitdem vornehmlich Musik des 19. und 20. Jahrhunderts, darunter sowohl a-cappella-Kompositionen als auch Werke mit Orgel- oder Klavierbegleitung und Solistenbeteiligung. Bei der Zusammenstellung der Programme legt der Chor besonderen Wert darauf, sog. „Klassiker“ der anspruchsvollen Chorliteratur mit eher selten aufgeführter Musik sinnvoll und lebendig zu ergänzen.
2009 debütierte CANTAMO unter der Leitung von Matthias Topp mit Gabriel Faurés Requiem und der Mass of the Children von John Rutter. Auf ein a-cappella-Pogramm im Frühjahr 2010 mit Stücken verschiedener europäischer Komponisten folgte im November in Zusammenarbeit mit dem collegium vocale dortmund die Aufführung u.a. der Messe für zwei vierstimmige Chöre von Frank Martin.
Im Juni 2011 präsentierte der Chor gemeinsam mit dem Kölner Saxofonisten und Komponisten Michael Villmow einen klang- und stimmungsvollen Abend unter dem Motto „LichtNachtFrieden“; Ende Herbst beschloss Maurice Duruflés Requiem dieses gelungene Konzertjahr.
Ein Höhepunkt 2012 war die Aufführung der Oper Le Villi von Giacomo Puccini und der Misa Tango von Luis Bacalov beim „Klangvokal Musikfestival“ zusammen mit zwei weiteren Chören sowie den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Friedrich Haider im Konzerthaus Dortmund.
Während der Adventszeit konnte mithilfe von Interimsleiter Friedhelm Hohmann ein festliches Konzert englischer Komponisten um Bob Chilcott’s Choral-Sammlung On a Christmas Night gegeben werden und unter dem neuen Leiter Vincent Heitzer gab CANTAMO dann im Sommer 2013 zwei erfolgreiche Konzerte anglo-amerikanischer Chormusik aus mehreren Jahrhunderten.
Mit ihm zusammen erarbeitete der Chor Ende 2013 das Programm „umbrüche“ mit selten gehörten Werken der Nachkriegszeit; Idee und Konzept war die musikalische Entdeckung von Komponisten des Rheinlandes aus der Zeit am Vorabend der Änderung des Musikverständnisses in den 60er Jahren. Aus diesem spannenden Projekt entstand im Februar eine Videoaufnahme von Robert Saars Unter den Linden – zu sehen im Internet auf YouTube und auch auf unserer Homepage www.cantamo.de . Der Beginn von 2014 stand außerdem ganz im Zeichen der zweifachen Aufführung von John Stainers Passionskantate The Crucifixion in Straelen/Niederrhein und Köln mit Orgelbegleitung und Tenor-/Basssolo.

Interessierte SängerInnen sind herzlich eingeladen, eine unserer Chorproben zu besuchen!
Informationen dazu auf der Startseite!

Verschiedene Chorfotos in höherer Auflösung können Sie unter ‚Foto/Audio/Video‘ herunterladen!


die Chorleitung

Portrait Vincent Heitzer Vincent Heitzer, aufgewachsen in Heinsberg-Dremmen, studierte von 2000 bis 2004 an der katholischen Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius Aachen und schloss seine Studien mit dem B-Examen ab. Während des Studiums nahm er an der internationalen Orgelakademie für Improvisation im Altenberger Dom sowie an einem Meisterkurs mit dem norwegischen Komponisten Knut Nystedt teil; bei beiden Abschlusskonzerten wirkte er als Organist mit.
Von 2010 bis Februar 2013 ergänzte er seine Ausbildung durch ein Masterstudium Katholische Kirchenmusik mit dem Schwerpunkt Chorleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Im Sommer 2012 folgte ein fünfmonatiger Aufenthalt in Venezuela und in diesem Zusammenhang die ehrenamtliche Mitwirkung im weltberühmten „El Sistema“, einer Organisation zur musikalischen Förderung von (vor allem aus sozial schwachem Umfeld stammenden) Kindern und Jugendlichen. Er war hier tätig als Mentor für die Kinderchorleiter, Stimmbildner, Pianist, Organist und Sänger.

Im Anschluß an den Aufenthalt wirkte er bei zwei Konzerttourneen in die USA mit, u. A. als Organist mit der Missa Brevis von Zoltan Kodaly im New Yorker Lincoln Center unter Mitwirkung des Coro Sinfonico Juvenil Simon Bolivar (Caracas) und der Limon Dance Company (New York).

Im Februar 2013 hat Vincent Heitzer die Leitung des Kammerchor Cantamo Köln übernommen.

Nach mehrjähriger Tätigkeit als Seelsorgebereichsmusiker für den Pfarrverband Bonn Mitte wechselte er 2015 nach Köln:
Seit dem August 2015 ist der Kantor an der Basilika St. Aposteln in Köln.


Der Chor ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre.

Logo_VDKC