Posted on

Vom Aufgang der Sonne / Mai 2019

Vom Aufgang der Sonne

Ein Erdentag in einer Stunde Chormusik

Fr., 24. Mai 2019, 19 Uhr
Antoniterkirche, Schildergasse, Köln

So., 2. Juni 2019, 17 Uhr
Erzengel-Michael-Kirche, Pfarrer-Te-Reh-Str. 7, Köln

Plakat "Vom Aufgang der Sonne", 2019
Plakat „Vom Aufgang der Sonne“, 2019

Kammerchor Cantamo Köln
Leitung: Jonas Dickopf

Nacht, Morgen, Mittag, Abend, und wieder Nacht – es gibt in der christlichen Tradition das Ideal des nie endenden Gebets: eines Gotteslobes, das sich zu jeder Zeit irgendwo auf der Welt fortsetzt und uns alle miteinander verbindet. Das Programm „Vom Aufgang der Sonne“ dauert nun nicht gerade 24 Stunden, eher um die 60 Minuten. Aber es greift den Gedanken auf, die Schönheit der Schöpfung, ihren je eigenen Glanz im Licht der unterschiedlichen Tageszeiten zu feiern, und zwar ganz stilecht mit Werken von Komponisten aus Nord, Süd, Ost und West, darunter Heinrich Schütz, Arvo Pärt, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Camille Saint-Saëns, Edmund C. Bairstow u.a.

Programm:

  • Jordan Nobles – Lux antiqua
  • Helmut Barbe – Morgenlicht leuchtet
  • Ji-Young Moon – To the hills
  • Giovanni Pierluigi da Palestrina – Dies sanctificatus
  • Franz Biebl – Angelus Domini
  • Heinrich Schütz – Die Himmel erzählen
  • Arvo Pärt – Magnificat
  • Edward C. Bairstow – The dawn of song
  • Helmut Barbe – Der Mond ist aufgegangen
  • Simon Wawer – Nunc dimittis
  • Camille Saint-Saens – Calme des Nuits